2. April 2017

Ostereier mit Goldfolie


Hallo ihr Lieben!

Heute habe ich unsere Wohnung österlich dekoriert. Österlich heißt bei mir ohne Hasen, Narzissen und Schmetterlinge, sondern mit schlichten Eiern. Bei meinen Eltern wohnen fünf Hühner, jedem Familienmitglied gehört eines. Und Frieda – das Huhn meiner Schwester – ist ein besonderes Huhn: Frieda legt grüne Eier. Für meine Osterdekoration habe ich drei Eier, die Frieda gelegt hat, ausgeblasen und mit Goldfolie dekoriert.


Für Ostereier mit Goldfolie brauchst Du:

- Ausgeblasene Eier
- Goldfolie
- Bastelkleber
- einen feinen Pinsel


So wird’s gemacht:

Die Eier dünn mithilfe eines Pinsels mit Bastelkleber betupfen. Die Goldfolie auflegen und vorsichtig andrücken. Die Folie wird anschließend mit dem Zeigefinger abgerubbelt, sodass nur die Stellen, die mit Kleber bestrichen wurden, Gold sind. Metallfolien gibt es in verschiedenen Ausführungen, auch in Silber, Kupfer oder mit Hologrammoptik. Ich habe die Eier auf Islandmoos in einer Schale dekoriert und sie auf eine kleine Kommode gestellt! Kleine Wachteleier, Federn und Palmkätzchenzweige machen meine Osterdeko komplett.



Viele liebe Grüße
eure Verena ♥

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Was sagst Du dazu?